wiedermorgenmond

Der Kauf von mehr Büchern als man lesen kann
ist nichts weniger als die Seele,
die nach der Unendlichkeit greift …

what if you slept?

and what if, in your sleep,
you dreamed?

and what if, in your dream,
you went to heaven and there
plucked a strange and beautiful flower?

and what if, when you awoke,
you had that flower
in your hand?

ah, what then?

Die Erfahrung ist wie die Sonne:
Sie lässt die Blüten welken,
aber die Früchte reifen.

… und vergiss nicht zu träumen,
dir eine welt vorzustellen,
in der die liebe mehr platz hat,
in der die hoffnung nicht aufhört
und der friede die ganz tiefe sehnsucht
aller menschen ist.

dass du träumen kannst,
ist eine gabe.
deine energie wartet darauf,
vor deine träume gespannt zu werden.
setz dich ein für das,
was du glaubst.

so wie du deine nachtträume bist,
so bist du auch deine wachträume.

niemand träumt wie du,
und niemand verwirklicht deine träume
so wie du.

Zwei Ärmel berühren sich am Rande
des Schicksals.

enjoy all the little things
for one day you look back and realize
they were the big things

Lass dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten.
Pflanze unmögliche Gärten.
Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein.
Mache kleine Zeichen, die ja sagen
und verteile sie überall in deinem Haus.

Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit.
Freue dich über Träume.
Weine in Kinofilmen.
Schaukle so hoch du kannst mit einer Schaukel
bei Mondlicht.

Pflege verschiedene Stimmungen.
Verweigere dich, verantwortlich zu sein – tu es aus Liebe!
Mache eine Menge Nickerchen.
Gib Geld weiter. Mach es jetzt. Das Geld wird folgen.
Glaube an Zauberei. Lache eine Menge.
Bade im Mondschein.

Träume wilde, phantasievolle Träume.
Zeichne auf die Wände.
Lies jeden Tag.
Stell dir vor, du wärst verzaubert.
Kichere mit Kindern. Höre alten Leuten zu.
Öffne dich. Tauche ein. Sei frei. Preise dich selbst.

Lass die Angst fallen. Spiele mit allem.
Unterhalte das Kind in dir. Du bist unschuldig.
Baue eine Burg aus Decken. Werde nass. Umarme Bäume.
Schreibe Liebesbriefe.

Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!